Das spanische Futur

    Das spanisches Futur

    Im Spanischen wird dazu das Futur I (el futuro simple), das Futur II (el futuro perfecto) und für die nahe Zukunft die Kombination aus ir a + Infinitiv benutzt.

    Bildung und Verwendung - Futur

    Das Futur I wird aus dem Infinitiv des Verbs und folgenden Endungen gebildet:

     

     

    Hablar

    Vivir

    Comer

    Yo

    habl-aré

    viv-iré

    com-eré

    habl-arás

    vivi-irás

    com-erás

    Él/Ella/Usted

    habl-ará

    viv-irá

    com-erá

    Nosotros/as

    habl-aremos

    viv-iremos

    com-eremos

    Vosotros/as

    habl-aréis

    viv-iréis

    com-eréis

    Ellos/as/Ustedes

    habl-arán

    viv-irán

    com-erán

     

    Das Futur einiger unregelmäßiger Verben:

     

    Verb

    Futur I

    decir

    diré

    haber

    habré

    hacer

    haré

    poder

    podré

    poner

    pondré

    querer

    querré

    saber

    sabré

    salir

    saldré

    tener

    tendré

    Wofür wird das Futur I benutzt? Um über die Zukunft zu sprechen - logisch. Signalwörter für das Futur I sind Zeitangaben der Zukunft. Dazu gehören luego, después, mañana, por la noche, por la tarde, por la mañana, la semana que viene, el mes que viene, el año que viene. Beispiel: Mañana por la tarde hablaré con Jorge.

    Außerdem wird das Futur I benutzt, um eine Vermutung oder Zweifel auszudrücken. Beispiel: El sabrá mucho de todo, pero no creo que sea tan inteligente.
    Für Ankündigungen oder Voraussagen (wie zum Beispiel im Wetterbericht). Beispiel: El lunes lloverá en Madrid.

    Das Futur II wird aus dem Futur von haber und dem Partizip gebildet:

     

     

    hablar

    vivir

    comer

    Yo

    habré hablado

    habré vivido

    habré comido

    habrás hablado

    habrás vivido

    habrás comido

    Él/ella/usted

    habrá hablado

    habrá vivido

    habrá comido

    Nosotros/as

    habremos hablado

    habremos vivido

    habremos comido

    Vosotros/as

    habréis hablado

    habréis vivido

    habréis comido

    Ellos/as/ustedes

    habrán hablado

    habrán vivido

    habrán comido

    Im Spanischen wird das Futur II benutzt, um eine zukünftige Handlung zu beschreiben, die vor einer anderen Handlung passieren wird. Es handelt sich um das sogenannte vollendete Futur. Beispiel: Dentro de unas semanas habremos cambiado de piso. In einigen Wochen werden wir umgezogen sein.

    Zudem wird das Futur II auch benutzt, um Vermutungen über bereits vergangene Situationen zu formulieren. Beispiel: Manuel no ha aprobado el examen al que se presentó. Será que no se habrá preparado bien.

    Auch wichtig: wer auf Spanisch formvollendet fluchen oder seiner Empörung lautstark Gehör verschaffen möchte, der sollte das Futur II benutzen. Beispiel: ¡Habrase visto semejante tontería!

    ir a + Infinitiv

    Und jetzt noch die nahe Zukunft: Um Pläne oder Absichten zu beschreiben, die in der nahen Zukunft liegen, benutzt man im Spanischen ir a + Infinitiv. Beispiel: Hoy por la tarde voy a leer mi libro nuevo.

    Außerdem gibt es noch zwei weitere Varianten, mit der über die nahe Zukunft gesprochen werden kann:

    • pensar + Infinitiv. Beispiel: Hoy por la tarde pienso leer un libro. Ich habe vor, heute Abend ein Buch zu lesen.

    • querer + Infinitiv. Beispiel: Hoy por la tarde quiero ir al gimnasio. Ich will heute Abend ins Fitnessstudio gehen.

    Besonderheiten – Futur

    Eine Besonderheit für das Futur I: Wenn es um Wahrscheinlichkeiten oder Vermutungen geht, kann anstelle des Futur I auch eine Umschreibung aus probablemente + Präsens benutzt werden. Beispiel: Probablemente viene ahora para preparar la paella.

    zurück zur Startseite