FOLLOW US

 

    Spanisch-Hörverstehen verbessern: 5 Tipps zum Hören und Verstehen von spanischen Texten

    Fünf Tipps zum Trainieren Ihres spanischen Hörverstehens
    Von Covadonga Jiménez

    Tipp 1: Beim Hörverstehen hilft, Spanisch gleichzeitig zu hören und lesen

    Hören und das Gehörte gleichzeitig zu lesen ist optimal, denn es fördert das Verständnis und erleichtert das Lernen.

    Gleichzeitiges Hören und Lesen ist einer der wichtigsten Tipps, um die spanische Sprache noch besser zu verstehen. Es ist erwiesen, dass das Gehirn eine Sprache besser aufnimmt und versteht, wenn ein Text gleichzeitig gelesen und gehört wird.

    Der Audio-Trainer Ecos Audio baut genau auf diesem didaktischen Konzept auf und bietet Ihnen zudem mit den textbezogenen Übungen, die Möglichkeit, das Gelernte zu festigen.

    Sie können aber auch spanische Lieder und die dazugehörigen Texte suchen oder Videos mit Untertiteln schauen.

    Hören Sie einen Text am besten mehrere Male. Auf diese Weise werden Sie sich an neue Klänge, an die Betonung und Aussprache gewöhnen und Sie werden besseres Spanisch sprechen.

    Tipp 2: Nach dem Hören – lassen Sie das Gehörte auf sich wirken und lernen Sie spanische Vokabeln im Kontext

    Beim Lernen einer Fremdsprache tendieren wir dazu, Vokabeln und Sätze zu übersetzen. Aber es ist besser, das Gehörte auf sich wirken zu lassen und Neues im Kontext zu lernen.

    Beim Hören von spanischen Hörtexten oder spanischer Musik ist es empfehlenswert, einige Ausdrücke oder Sätze, die Ihnen auffallen, auswendig zu lernen. Auf diese Weise werden Sie lernen, die Verben zu konjugieren und Sie können leichter Sätze bilden. Somit erweitern und festigen Sie Ihren Wortschatz. Versuchen Sie aber nicht alles, was Sie hören zu übersetzen, und lernen Sie Vokabular im Kontext.

    Wir empfehlen Ihnen außerdem, oft Muttersprachlern zuzuhören, um sich an ihre Art der Aussprache zu gewöhnen.

    Versuchen Sie aber nicht alles, was Sie hören zu übersetzen, und lernen Sie Vokabeln im Kontext.

    Versuchen Sie aber nicht alles, was Sie hören zu übersetzen, und lernen Sie Vokabular im Kontext.

    Tipp 3: Sprechen Sie das Gehörte laut nach – das verbessert die Aussprache und langfristig Ihr Hörverständis

    Auch wenn es Ihnen komisch vorkommen mag: Es hilft sehr, das Gehörte laut nachzusprechen. Vielleicht könnten Sie sich sogar aufnehmen und somit gleich Ihre Aussprache überprüfen.

    Trauen Sie sich, Wörter und kurze Sätze laut nachzusprechen, oder lesen Sie einen ganzen Text von Ecos Audio und nehmen Sie ihn mit Ihrem Smartphone oder einem Aufnahmegerät auf.

    Wenn Sie sich selber zuhören, werden Sie Ihre Fortschritte beim Spanischlernen bemerken, und Sie können mögliche Aussprachefehler sofort korrigieren. Und vor allem: Wiederholen Sie die Sätze laut, wiederholen Sie die Sätze, so oft Sie können. Das Wiederholen hilft, das Gelesene durch den Klang im Gedächtnis zu speichern und führt dazu, dass sich Ihre Grammatikkenntnisse und dementsprechend auch Ihr Hörverstehen automatisch und intuitiv verbessern. Der Akzent, den Sie dabei beim Lesen haben, ist überhaupt nicht wichtig. Wichtig ist, dass Sie die Sprache verstehen.

    Lernen Spanisch beim Einschlafen

    Tipp 4: Hören Sie Spanisch beim Einschlafen

    Es ist wichtig, beim Lernen entspannt zu sein, vor allem wenn dies in einer Fremdsprache geschieht.

    Wir schlagen Ihnen einen Trick vor, um Ihr Spanisch-Hörverstehen noch schneller zu verbessern: Setzen Sie sich Kopfhörer auf, während Sie einschlafen und hören Sie Wörter und kurze Sätze, die Sie lernen wollen. Am nächsten Tag werden Sie sich an das Gehörte erinnern und vielleicht sogar eine bessere Aussprache haben. Es handelt sich um eine von der Universität Zürich wissenschaftlich untermauerte Technik zur Verbesserung des Hörverständnisses.

    Und nochmals: Machen Sie sich keine Gedanken um Ihre Aussprache. Wichtig ist, dass Sie die Sprache verstehen.

    Ihre Aussprache ist überhaupt nicht wichtig. Wichtig ist, dass Sie die Sprache verstehen.

    Tipp 5: Hörverstehen muss Spaß machen – lernen Sie auch die spanische Umgangssprache!

    Alltagsdialoge und umgangssprachliche Texte gewähren Einblicke ins tägliche Leben – hören Sie die Spanier, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.

    Umgangssprachliche Dialoge und Texte sind ein abwechslungsreiches und wirksames Mittel, um gesprochenes Spanisch zu lernen. Hören Sie die moderne und praktische Umgangssprache anhand von lustigen Dialogen. Sie werden es Ihnen ermöglichen, authentische Gespräche mit spanischen Muttersprachlern zu führen.

    Sie werden anfangen, Spanisch zu genießen, sobald Sie feststellen, dass Sie eine umgangssprachliche Konversation verstehen und dass Sie sich fließend mit einem Muttersprachler unterhalten können.

    Mit diesen fünf Tipps wird Ihnen das Hören und Verstehen von spanischen Texten leichter fallen und Sie werden bald deutliche Fortschritte in Ihrem Hörverstehen erzielen! Fangen Sie am besten sofort an!

     

    Hier geht’s zu den Hörtexten von Ecos Audio.